Fotostrecke zum Roman EHEC ALARM

wichtige Stationen im Roman EHEC ALARM sind hier in einer Fotostrecke aufgeführt.

 

Frühsommer an der Nordseeküste. Hinter der trügerischen Ruhe lauert eine der weltweit größten EHEC Epidemien, die im  Raum Brunsbüttel ihren Anfang nimmt.  

 

Im Büro von Dr. Leo Schneider, EHEC Forscher am Berliner Institut  für für Lebensmittelkontrolle und Hygiene (ILH) häufen sich die Alarmmeldungen: Nierenversagen durch EHEC in Schleswig Holstein. Doch sein Kollege in Brunsbüttel hält sich noch bedeckt.

 

Harald Pütz, Student in der Arbeitsgruppe von Prof. Puster am Exzellenz-Institut in Kiel, ahnt noch nicht, wie die EHEC-Seuche sein Leben vollkommen auf den Kopf stellen wird.

 

Haralds Freundin Marie arbeitet auf dem Hof „Keim und Sprosse“ bei Kiel.  Sie und der Hof geraten in den fatalen Strudel der Ereignisse, die die EHEC-Seuche mit sich zieht.

 

Ein Röhrchen mit EHEC verschwindet auf geheimnisvolle Weise aus dem Exzellenz-Institut und taucht am ILH bei Leo Schneider wieder auf.

 

Sybille Barnhelm, technische Assistentin in der AG Professor Puster am  Exzellenz-Institut in Kiel macht eine folgenschwere Entdeckung. Und muss dafür bitter bezahlen. 

 

Für Leo Schneider wird sichtbar, dass einen ungeahnten Zusammenhang  zwischen  den EHEC Fällen in Kiel und Brunsbüttel gibt.

Die EHEC-Spur führt auf den Sprossenhof bei Kiel. Der Bauer Jan Heinrich ahnt so manches und sucht Kontakt zum Exzellenz-Institut.

 

 

 

Harald muss das Exzellenz-Institut  überstürzt verlassen. Seine Weg ist von nun an vorgezeichnet.

 

 

 

Am ILH in Berlin muss sich Leo Schneider mit den trüben Fallstricken eines bürokratischen Apparats auseinandersetzen, als Harald überraschend bei ihm im Labor auftaucht.

 

 

Was nicht passt, wird passend gemacht! Eine PCR macht Marko Brand am Exzellenz-Institut über Nacht zu einem Star und bereitet seinem Studenten Holger viele Sorgen.

 

Bestimmte Herren aus Langley (USA) beginnen sich mehr für die Hintergründe der EHEC-Seuche in Deutschland zu interessieren. Sie schnüffeln ein wenig herum und kommen zu Erkenntnissen.

 

Jemand fliegt nach Vilnius in Litauen. Er trifft sich mit einem Klempner der besonderen Art , der gegen Entgelt bereit ist, ein undichtes Loch  zu stopfen.

 

Das Grab Julius Cäsars in Rom. Der Klempner Vladi sinniert über die Nichtigkeit des menschlichen Strebens nach Ruhm und Ehre.

 

 

Harald zieht es  einer neuen Liebe wegen zu einem Blitzbesuch in Kiel. Dabei wird ihm beim Überqueren der Straße plötzlich einiges klar.

 

In Labor von Peter in Milwaukee (Michigan, USA) erfährt  Harald vieles, was hinter der EHEC Seuche steckt.  Und die Leute aus Langley natürlich auch!

 

Showdown zum winterlichen Jahresende am Exzellenz-Institut in Kiel.  Ein Klempner  muss sich gut mit Belüftungsanlagen auskennen, um die richtige Lösung eines Problems zu finden.